SQL Server 2012 einfach testen mit Virtual Labs

Publiziert von

Die SQL Server Virtual Labs bieten die Möglichkeit, ohne lokale Installation eine vorkonfigurierte Demoumgebung mit SQL Server 2012 und SharePoint 2010 zeitlich limitiert zu nutzen. In der von Microsoft gehosteten Demoumgebung hat man nahezu alle Freiheiten und kann alles ausprobieren, wahlweise führt ein Manual durch vordefinierte Beispielszenarien.

Aus den 16 verfügbaren Virtual Labs empfehlen wir insbesondere die folgenden:

  • Exploring Power View (SQL 140)
  • SQL Server 2012 – What’s new in Data warehousing and EIM
  • Getting started with SQL Server Data Tools in SQL Server 2012 (SQL161)
  • Optimizing a SQL Server 2012 Tabular BI Semantic Model (SQL163)
  • Creating a SQL Server Reporting Services Report based on a Tabular BI Semantic Model (SQL164)

Nach dem Öffnen der Virtual Labs Site klicken Sie ganz einfach auf den „Start“-Button des gewünschten Labs (verwenden Sie dazu jedenfalls den Internet Explorer):

Daraufhin wird eine winzige Client-Anwendung heruntergeladen und die Verbindung zum Host automatisch gestartet. Der Zugang zu den Virtual Labs Hosts ist wirklich sehr unkompliziert:

Es ist keinerlei Anmeldung notwendig, jeder kann die Virtual Labs zum Testen von SQL Server 2012 nutzen. Jede Session steht 150 Minuten zur Verfügung, danach kann ohne weiteres eine neue Session gestartet werden.

Quellenhinweis: Martin Pöckl unter www.partnerblog.at/post/2012/02/10/SQL-Server-ausprobieren-leicht-gemacht-virtuelle-Labs.aspx

Robert Lochner

Robert Lochner ist seit 2001 als Unternehmer tätig und Gründer der Linearis. Seit seinem Betriebswirtschaftsstudium an der WU Wien ist er als Unternehmer in der BI Branche tätig, ist Trainer für Power BI und Excel BI und unterstützt Unternehmen bei der digitalen Transformation ihrer Business Intelligence Prozesse. Er ist Autor des Linearis Blogs und mehrerer fachlicher Publikationen.

Weitere Beiträge

Kategorien: SQL Server als DWH nutzen