Linearis Datawarehouse Self-Service BI

Dynamische BI Anwendungen mit Power Pivot und Tabular Model

Tabular Model DatenmodellierungTabular Model ist eine mit SQL Server 2012 neu eingeführte Self-Service BI Technologie für den Fachbereich, die Anwendung reicht vom Ersatz traditioneller Cubes hin zu analytischen Datenmodellen für das Datadiscovery. Dabei werden Datenquellen und Stammdaten – nicht nur aus dem relationalen CORE – zu analytischen Modellen kombiniert. Die Modellierung erfolgt dabei äußerst bequem durch den Power User in Power Pivot, fertige Anwendungen werden dann am SQL Server als Tabular Model publiziert und produktiv gesetzt.

Aufgrund der hohen Agilität und Einfachheit der Technologie macht es keinen Sinn, ein vorkonfiguriertes Tabular Model mit FLEX-Reporting! auszuliefern. Stattdessen konzentrieren wir uns auf die folgende Form der Unterstützung:

  • Flexibilisierung der Strukturen im relationalen CORE Datawarehouse :: im aktuellen Release haben wir neue Standard-Tabellentypen für Fakten und Dimensionen von Tabular Models eingeführt, die in beliebiger Zahl angelegt und mit wenigen Klicks auf den tatsächlichen Bedarf reduziert werden können.
  • Flexibilisierung der Prozesse im relationalen CORE Datawarehouse :: die Prozesse für Historisierung, für die Ermittlung unbekannter Dimensionselemente, u.v.m. haben wir ebenfalls im neuen Release entsprechend flexibilisiert, sodaß im FLEX-Reporting! Datawarehouse leicht neue Datenräume für flexible Anwendungen angelegt und mit der gewohnten Job-Automatisierung des Datawarehouse betrieben werden können.
  • Die Ersteller von Tabular Model adhoc Anwendungen sparen viel Zeit wenn bestehende Standards wie bspw. die Zeitdimension, die Konzernhierarchie, die Produkthierarchie, u.v.m. mit wenigen Klicks in eigene adhoc Anwendungen integriert und dort mit (externen) Daten zu einem Datenmodell kombiniert werden können.
  • FLEX-Reporting! bietet den konzeptionellen Rahmen für die einheitliche Ausrichtung der Datenmodelle am Geschäftsmodell Ihres Unternehmens („Management Unification“).
  • Unterstützung mit viel Know-How zum selber machen im Power Pivot / Tabular Model Training und natürlich in unserem Blog.

Werden Tabular Model adhoc Anwendungen („Mash-ups“) zum festen Bestandteil der Abteilungsprozesse, so ist eine technische Integration in das FLEX-Reporting! Datawarehouse empfehlenswert.

Robert Lochner

Robert Lochner ist seit 2001 als Unternehmer tätig und Gründer der Linearis. Seit seinem Betriebswirtschaftsstudium an der WU Wien ist er als Unternehmer in der BI Branche tätig, ist Trainer für Excel BI und Power BI und unterstützt Unternehmen bei der digitalen Transformation ihrer Business Intelligence Prozesse. Er ist Autor des Linearis Blogs und mehrerer fachlicher Publikationen.

Weitere Beiträge