1×1 der Zahlenformatierung in Excel

Publiziert von

1x1 der Zahlenformatierung TitelExcel bietet bekannterweise umfangreiche Formatierungsoptionen für Zahlen, dieser Beitrag liefert einen systematischen Überblick zur Formatierung von Werten in Zellen als auch von Measures in PivotTables. Die Bedingte Formatierung wird hier ausgeklammert. Vielen Dank an Markus Wolff von der Firma chartisan für die wertvollen Impulse zu diesem Thema insbesondere bei der Zahlenformatierung in Diagrammen.

1. Zellformatierung

Die folgende Beispiel-Datenreihe gibt den Überblick über die zentralen Themen der Zahlenformatierungen in Excel:

1x1 der Zahlenformatierung

Der Formatierungsdialog kann über das Menü, über das Kontextmenü der Zelle und auch über das Shortcut „Strg +1“ aufgerufen werden:

Dialog Zellformatierung

Verfügbare Zahlenformate: Tausender, Prozente, Währung, Datum, usw. (hier: Tausender)

Bedingungen: grundsätzlich stehen für die +/- Formatierung 3 Bedingungen zur Verfügung, die mit Semikolon getrennt werden … die erste bezieht sich auf die positiven Werte, die zweite auf die negativen und die dritte auf den 0-Wert. Explizite Bedingungen werden in eckigen Klammern (hier: „[>3000] …“) angegeben.

Texte: vor und/oder nach die Zahl (hier: „Stk“)

Farbzuweisung: Direkt zuweisbare Farben: [schwarz], [blau], [zyan], [grün], [magenta], [rot], [weiß] und [gelb] Über den Farbcode zuweisbar: [Farbe 1-56] (hier: „[Farbe 10]“)

excel-farbpalette-56

Die Übersetzung dieser Farben auf die RGB-Werte finden Sie hier. Natürlich stehen über die Bedingte Formatierung deutlich umfangreichere Möglichkeiten zur Verfügung, um Bedingungen und insbesondere Formate zu definieren.

2. Globale Formateinstellungen

Leider gibt es unter Datei -> Optionen keine benutzer-globale Einstellungsmöglichkeit für ein Standard-Zahlenformat. Eine Annäherung kann mit der Zell-Formatvorlage „Standard“ erreicht werden, durch eine Änderung kann immerhin eine Arbeitsmappen-globale Standardeinstellung definiert werden:

Layoutvorlage 1

Über den Button „Formatieren“ kann jetzt das gewünschte Zahlenformat hinterlegt werden:

Layoutvorlage 2

Natürlich, wer auch noch mit anderen Zell-Formatvorlagen als „Standard“ arbeitet, müßte diese jetzt auch noch anpassen.

3. Anzeige von 0-Werten

Unter Datei -> Optionen -> Erweitert kann Arbeitsblattweise eingestellt werden, ob 0-Werte angezeigt oder nicht angezeigt werden sollen:

0-Werte Optionen

In der PivotTable-Optionen gibt es eine ähnliche, wenn auch nicht gleiche, Einstellung.  Dort kann definiert werden, wie Fehlerwerte und/oder leere Zellen übersteuert werden sollen (hier: in beiden Fällen mit einer „0“):

0-Werte Optionen PivotTable

4. Formatierung aus Power Pivot, Tabular Models und Cubes

Werte, die über eine sogenannte OLAP-Datenverbindung in Excel in einem PivotTable und/oder mit Cubeformeln abgefragt werden, können die Formatierung direkt aus der Datenquelle erhalten. Die Konfiguration erfolgt in den Eigenschaften der OLAP-Datenverbindung (hier: „CUBE_Reporting“):

Datenverbindungen 1

Das Häkchen „Zahlenformat“ bewirkt, daß die Zahlenformatierung des Measures bzw. der Cubewert-Abfrageformel aus der Datenquelle angewendet wird:

Datenverbindungen 2

Bitte beachten Sie, daß diese sehr praktische Formatierungsoption je nach Anwendung performance-kritisch sein kann und besser darauf verzichtet werden sollte.

Quellen

https://www.tipps-tricks-kniffe.de/excel-kunterbunt-mit-benutzerdefinierten-zellformaten-mehr-farbe-in-tabellen-bringen/

http://christian.bloggingon.net/archive/2007/05/25/die-in-excel-moeglichen-farben-in-rgb-werten.aspx

http://www.htl-steyr.ac.at/~morg/pcinfo/Excel/excel5_02.html

http://www.online-excel.de/excel/singsel.php?f=71

Robert Lochner

Robert Lochner ist seit 2001 als Unternehmer tätig und Gründer der Linearis. Seit seinem Betriebswirtschaftsstudium an der WU Wien ist er als Unternehmer in der BI Branche tätig, ist Trainer für Excel BI und Power BI und unterstützt Unternehmen bei der digitalen Transformation ihrer Business Intelligence Prozesse. Er ist Autor des Linearis Blogs und mehrerer fachlicher Publikationen.

Weitere Beiträge

Kategorien: Excel als BI Frontend, Reporting