Erste Consumer Preview von Office 2013

Publiziert von

Office 2013 (Codename: Office 15) wurde am 16. Juli 2012 als offizielle Beta-Version vorgestellt, das Datum für das endgültige Release steht noch nicht fest.

Hier die wichtigsten Neuerungen von Office 2013:

1. Neue Optik zur Angleichung mit dem Web

  • Innovative Oberfläche im neuen Windows 8 Design. Das Look & Feel in der Desktop-Version ist identisch mit dem in den (SharePoint) Web Apps – Desktop und Web wachsen endgültig zusammen.

  • Die Symbolleisten sind abgeflacht und mit Farben wird generell sehr viel gezielter umgegangen als in Office 2010.
  • Tolle Animationen um Veränderungen (in den Daten) klar hervorzuheben.
  • Bedienung über Tastatur, Maus, Stift oder Touchscreen.

2. Office wandert in die Cloud und wird mobil

  • Office begleitet Sie auf all Ihren Wegen und auf all Ihre Endgeräte. Melden Sie sich mit Ihrem Microsoft Account an – und schon stehen all Ihre Anwendungen, die zuletzt verwendeten Dokumente, die Apps und alle persönlichen Einstellungen immer genau so zur Verfügung, wie Sie sie verlassen haben.
  • Ortsunabhängiger Zugriff auf Ihre Dokumente. Ihre Dokumente bearbeiten Sie in Echtzeit auf SkyDrive oder SharePoint Online, sodass Sie diese einfach auf Knopfdruck mit anderen teilen können und jeder Berechtigte komfortabel auf Ihr Dokumente oder Aufgabenlisten zugreifen und diese teilen kann.
  • Neue Web Apps in Office 365. Ansehen und bearbeiten aller Office-Dokumenttypen direkt im Browser – auch gleichzeitig!
  • Office 2013 wird primär als Office 365 Lizenz vertrieben. So wird Office 2013 nicht mehr installiert sondern gestreamt – immer auf dem Gerät, auf dem Sie es brauchen. Auf bis zu 5 Devices pro User.
  • Erste mobile Office-Version für Tablet (Windows 8 RT) und Mobiltelefon (Windows 8 Mobile).
  • Erste mobile Office-App für OneNote, Lync und Skype mit gelungenem neuen Bedienkonzept für Tablet und Mobile.

3. Leistungsstarke neue Versionen von Word, Excel, PowerPoint, Outlook, OneNote, Publisher, Access & Co.

  • Mit dem neuen Startbildschirm steigen Sie noch schneller in die Bearbeitung von Dokumenten ein. Überzeugende neue Vorlagen und eine Liste Ihrer zuletzt angezeigten Dokumente unterstützen Ihre Arbeit direkt beim Einstieg.

  • Erstellen Sie perfekte Dokumente. Die neuen Widescreen-Vorlagen und Designvarianten in PowerPoint und die Einbindung von Videos sowie die Fähigkeit, PDF-Inhalte direkt in Word zu bearbeiten, machen Ihre Dokumente lebendig.
  • Legen Sie Notizen und Informationen zentral ab. Erfassen und organisieren Sie mit OneNote alle Arten von Informationen, die Sie aufheben möchten – beispielsweise Notizen, Bilder, Links zu Webseiten oder Sprachmemos.
  • Einfach besser zusammenarbeiten. Vereinfachen Sie Gruppenprojekte und Aufgabenverteilungen, indem Sie allen Beteiligten direkten Zugriff auf gemeinsam genutzte Dokumente, Kommentare und neueste Änderungen geben.
  • Daten und Fakten einfach aufschlüsseln. Die neuen Schnellanalysen, individuelle Vorschläge für Diagramme und die Diagrammanimationen aus Excel zeigen Ihnen, was Ihre Zahlen bedeuten.

  • Entdecken Sie, was in Ihren Daten steckt. Kombinieren Sie Excel mit SQL Server, um auch große gespeicherte Datenmengen zentral auszuwerten und strukturiert aufzubereiten – das neue PowerView für Excel 2013 macht’s möglich!

4. Office wird Social – immer in Verbindung mit Kontakten und sozialen Netzwerken

  • Die Vorteile sozialer Netzwerke für Ihr Unternehmen nutzen. In Kombination mit SharePoint Online, Lync und Exchange/Outlook können Sie leistungsfähige soziale Netzwerke für Ihr Unternehmen aufbauen.
  • Teilen, Chatten, Online-Präsentieren und posten in sozialen Netzwerken direkt aus dem Office-Dokument heraus – mit der neuen Freigabe-Funktion.
  • Aktualisierungen oder Feeds aus sozialen Netzwerken wie LinkedIn und Facebook und auch zu ausgewählten Dokumenten, Seiten und Tags.

  • Treffen Sie Kollegen und Geschäftspartner online – in Hochglanzqualität. Machen Sie Onlinebesprechungen mit Kunden und Partnern noch effektiver – dank High-Definition-Videokonferenzen, Bildschirmfreigaben und Notizenaufzeichnung in Echtzeit in Lync 2013.
  • Echtzeit-Chat mit Skype als neue Komponente von Office 2013.

5. Office bekommt Apps und einen App Store

  • Eine App für Office ist im Grunde eine in einer Office-Clientanwendung gehostete Webseite (mehr: http://technet.microsoft.com/de-AT/library/jj219429.aspx)
  • Die Bereitstellung und Lizenzierung erfolgt über den neuen Office App Store, den SharePoint App-Katalog oder den dateibasierten App-Katalog
  • Die Bindung an den Microsoft Account soll bei der Nutzung auf mehreren Endgeräten automatisch für die Synchronisation sorgen.

6. Neue IT Funktionen

  • Professionelle Lösungen ohne eigenes IT-Know-how. Das neue webbasierte Portal erleichtert die Einrichtung und Verwaltung sowie den Schutz von Office 365. Sie müssen kein IT-Experte zu sein, um Ihren Dienst individuell an Ihre Anforderungen anzupassen.

  • Zentrale Performance-Überwachung. Die IT-Abteilung erhält mit den neuen Telemetriewerkzeugen mehr Kontrolle über die Performance von Office in der gesamten Organisation und kann Migrationen von früheren Office-Versionen leichter unterstützen. Proaktive Kontrollmechanismen sorgen für eine optimale Performance von Office auch bei Auslastungsspitzen, sodass Ihre Anwender stets produktiv arbeiten können.

Quellennachweis:

http://www.microsoft.com/germany/office/preview
http://office.microsoft.com/de-at/products/microsoft-office-produkte-online-business-productivity-FX103338307.aspx

Robert Lochner

Robert Lochner ist seit 2001 als Unternehmer tätig und Gründer der Linearis. Seit seinem Betriebswirtschaftsstudium an der WU Wien ist er als Unternehmer in der BI Branche tätig, ist Trainer für Excel BI und Power BI und unterstützt Unternehmen bei der digitalen Transformation ihrer Business Intelligence Prozesse. Er ist Autor des Linearis Blogs und mehrerer fachlicher Publikationen.

Weitere Beiträge

Kategorien: Excel als BI Frontend