Power BI: Verfügbarkeit und Pricing

Publiziert von

Power BIPower BI ist eine Suite, die aus zahlreichen – sehr nützlichen – Komponenten besteht, diese sind zum Teil in Excel 2013 und zum Teil in Office 365 angesiedelt (mehr erfahren). Aufgrund zahlreicher Änderungen in dieser jungen Produktsuite ist es aber aber noch nicht ganz leicht, den Überblick über die Lizenzierung zu bekommen.

Die Komponenten in Excel 2013 – das sind Power Pivot, Power View, Power Map und Power Query – sind in den Versionen Professional Plus und Office 365 ProPlus integriert. Die Komponenten in Office 365 – das sind die Power BI Sites, Q&A, das Gateway und die mobile App – kosten zwischen USD 33 und 40 pro Monat und User.

1. Power Pivot und Power View (Excel 2013)

Während in Excel 2010 Power Pivot noch als kostenloses Add-In in jeder Excel Lizenz dazu installiert werden konnte, wurde die Lizenzierung mit dem Erscheinen von Excel 2013 vollständig geändert. In Excel 2013 ist Power Pivot zwar immer noch ein Add-In, es ist aber bereits vorinstalliert und muss lediglich aktiviert werden.

Das ist ein großer Fortschritt und stärkt die Relevanz von Power Pivot, der Haken ist jedoch, daß der Funktionsumfang von Power Pivot je nach Excel Version unterschiedlich ist. Jede Excel 2013 Version enthält zuerst eine abgespeckte Version von Power Pivot, das sogenannte Data Model.  Die Vollversion von Power Pivot sowie das neue Power View sind in Excel 2013 nur in folgenden Versionen vorinstalliert:

  • Office Professional Plus 2013 via Open, Select or EA (Volume Licensing)
  • Office 365 ProPlus (Plan E3 oder E4)

Aufgrund heftiger Beschwerden zu dieser “Lizenzkeule” hat Microsoft am 16. August 2013 ein Update herausgebracht, mit dem jede Excel 2013 Standalone Version auch wieder das vollwertige Power Pivot und sogar auch Power View enthält.

2. Power Query und Power Map (Excel 2013)

Beide Produkte sind Add-Ins für Excel 2013, die kostenlos zum Download stehen. Es gelten grundsätzlich (noch) die selben Office-Versionsbedingungen wie unter Punkt 1 beschrieben.Für Power Map wurde bereits angekündigt, daß nur noch das April-Update ein letztes Mal kostenlos für alle Versionen bereitgestellt wird, alle weiteren Updates von Power Map stehen nur noch den E3/E4 Abonnenten von Office 365 zur Verfügung.

Hier geht`s zum Download von Power Query, hier zum Download von Power Map.

3. Power BI in Office 365

Microsoft verlässt erstmalig die “Kostenlos”-Schiene und führt ein Lizenzpreismodell ein, das zwar kostengünstig sein dürfte gegenüber Mitbewerbern wie Tableau und QlikView aber eben auch nicht geschenkt ist:

Power BI Pricing

Ich interpretiere das so:

  • Die Vollversion von Power BI kostet USD 33 pro Monat und User, für Early Adopter gibt es bis 30.06.2014 eine Ermäßigung auf USD 20.
  • Für Unternehmen, die Office 2013 noch nicht über Office 365 lizenziert haben aber immerhin eine Professional Plus Lizenz haben, erhöht sich dieser Preis auf USD 40 pro Monat und User.

Zusammenfassung und Empfehlungen

Ich empfehle jedem Unternehmen, das auf die Excel 2013 Komponenten von Power BI setzen möchte, zumindest eine Professional Plus Lizenzierung, besser noch eine Office 365 Lizenzierung (Plan E3/E4) einzusetzen. Auch wenn die Standalone-Version seit 16. August 2013 mit einem  Update wieder unterstützt wird, erscheint mir das nicht nachhaltig, es besteht die Gefahr, von wichtigen Updates abgeschnitten zu werden. Diese Entwicklung ist bereits bei Power Map ganz klar gegeben, bei Power Query ist es vielleicht auch nur eine Frage der Zeit. Der gebotene Funktionsumfang rechtfertigt das Investment alle Mal.

Die Nutzung von Power BI für Office 365 ist mit monatlichen Kosten von USD 33 pro User zwar wohl relativ günstig, aber dennoch keine unbeträchtliche Investition. Damit steht Power BI für Office 365 mit Sicherheit in hartem Wettbewerb zu den vergleichbaren Konkurrenzprodukten (von Tableau und QlikView).

Quellennachweis zum Pricing von Power BI in Office 365

www.microsoft.com/en-us/powerBI/pricing

Quellennachweis zur Lizenzierung von Power Pivot in Excel 2013

www.powerpivotpro.com/2013/02/guest-post-from-ken-puls-how-to-buy-powerpivot-2013-including-the-30-volume-licensing-workaround

sqlblog.com/blogs/marco_russo/archive/2013/02/18/the-right-version-of-excel-2013-for-using-powerpivot-powerpivot-excel

sqlblog.com/blogs/marco_russo/archive/2013/08/19/excel-2013-stand-alone-now-includes-powerpivot

Robert Lochner

Robert Lochner ist Gründer der Linearis und seit über zehn Jahren als Unternehmer im Bereich Business Intelligence tätig.

Weitere Beiträge

Kategorien: Power BI im Team nutzen

Kommentar schreiben